Suchen

Kinesio-Taping

Das Kinesio-Taping stammt ursprünglich aus der japanischen Heilkunde. Sein Erfinder, der Chiropraktiker Kenzo Kase suchte einen Weg, wie er Schmerzen ohne die Gabe von Medikamenten lindern kann. In seiner alltäglichen Praxis kam er zu dem Ergebnis, dass eine Anhebung der ersten Hautschicht helfen könnte, die Durchblutung der Muskulatur zu fördern.

Das Kinesio-Tape soll genau das leisten, Schmerzen lindern.

Es wird unter anderem eingesetzt bei Erkrankungen des Muskel-, Sehnen- oder Skelettapparates aber auch unterstützend bei Schwellungen und Ödemen.